Inhalt

Landtagsgebäude

Das Fraktionsgebäude, der älteste Teil des Thüringer Landtags, entstand zwischen 1936 und 1939 als Behördenhaus im preußischen Regierungsbezirk Erfurt. In den folgenden Jahren nutzte auch die Geheime Staatspolizei Räume im Gebäude. Im Keller befanden sich zu jener Zeit sogar Haftzellen.
Von 1950 bis 1951 wurde das Verwaltungshochhaus als erstes Hochhaus in Erfurt gebaut. Nach Auflösung der Länder im Jahr 1952 bis zum Ende der DDR war hier der Rat des Bezirks Erfurt untergebracht.
Von 1990 bis 1995 nutzten Landtag und Teile der Landesregierung den Gebäudekomplex gemeinsam. Die Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Bauwerks, in dem sich auch das Büro der Landtagspräsidentin befindet, wurde 1999 abgeschlossen.

Offenheit und Transparenz gehören zur Demokratie. Das spiegelt die Architektur des Landtags wider. Als offenes Haus gewährt der Thüringer Landtag seinen Besuchern direkten Einblick in das parlamentarische Geschehen. Seit 2002 wird das ebenso schlichte wie ansprechende Funktionsgebäude vom Landtag genutzt. Ausschüsse und Fraktionen können sich dort in großen und hellen Tagungsräumen ihren vielschichtigen Aufgaben widmen. Foyer und Flure bieten ausreichend Raum für interessante, sehenswerte Ausstellungen. Parlamentarische Abende, Tagungen und Seminare für Jugendliche erfüllen das Gebäude zusätzlich mit Leben. Sachlichkeit, schlichte Eleganz und Transparenz zeichnen auch den Plenarsaal aus. Warmes, traditionelles Holz, viel Glas und dezentes Grau der metallenen Fensterstreben schaffen eine freundliche und gleichzeitig konzentrierte Atmosphäre.

  • Blick auf das Behördenhaus an der ehemaligen Hindenburgstraße, heute Arnstädter Straße.
    Blick auf das Behördenhaus an der ehemaligen Hindenburgstraße, heute Arnstädter Straße.
  • Blick auf das Verwaltungshochhaus des Thüringer Landtags.
    Blick auf das Verwaltungshochhaus des Thüringer Landtags.
  • Einblick in den Plenarsaal.
    Einblick in den Plenarsaal.
  • Flur des Funktionsgebäudes während einer Ausstellungseröffnung.
    Flur des Funktionsgebäudes während einer Ausstellungseröffnung.