Inhalt

Der Plenarsaal

Plenarsaal des Thüringer Landtags.
Plenarsaal des Thüringer Landtags.

Der bis Sommer 2003 genutzte „alte“ Plenarsaal ist Anfang der 50er-Jahre ursprünglich als Schwurgerichtssaal gleichsam auf dem Hinterhof des Landtags errichtet worden. Den Tagungsbedürfnissen eines Parlaments genügte er nach heutigen Maßstäben nicht mehr. Sowohl die beengten Platzverhältnisse für Presse und Öffentlichkeit als auch die unzureichenden Licht- und Klimabedingungen sind spürbare Schwachpunkte. Da der längliche Baukörper wenig Raum für eine Umgestaltung bot, hat sich der Landtag für einen Neubau entschieden.

Sachlichkeit, schlichte Eleganz und Transparenz zeichnen den neuen Plenarsaal des Thüringer Landtags aus. Helle Buchenhölzer, viel Glas und dezente Grautöne schaffen eine ebenso freundliche wie konzentrierte Atmosphäre in dem pavillonartigen Gebäude. Präsidium, Rednerpult, die Plätze der Abgeordneten und die Regierungsbänke sind im Kreis angeordnet: Hier wird miteinander geredet und um die besten Lösungen für Thüringen gerungen. Die großzügige Besucher- und Pressetribüne nimmt diese Form auf und erlaubt unverstellte Einblicke in das Zentrum politischer Auseinandersetzung und Entscheidung.